Gemeinsam für Menschen

Diakonisches Kompetenz-Netzwerk mit europäischen Partnern

Kategorie: Litauen (Seite 1 von 2)

Garliava: Feierliche Eröffnung des diakonischen Zentrums

Was für ein prächtiger Tag! Zur feierlichen Eröffnung des neuen diakonischen Zentrums der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Litauen, einer Partnerkirche der Nordkirche, kamen über 100 Gäste von nah und fern. Die weiteste Anreise hatte dabei die Delegation aus den Vereinigten Staaten. Weiterlesen

Einweihung Wohnheim in Garliava

Orientierung für Jugendliche aus Litauen

Jurbarkas/Rendsburg/Neumünster (whe) – Sechs Jugendliche aus den litauischen Orten Taurage und Jurbarkas besuchten im Sommer 2017 Schleswig-Holstein. In Neumünster nahmen sie bei der Perspektive Bildung, die zur Gruppe Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie gehört, an einer zweiwöchigen Berufsfeldorientierung und Potenzialanalyse teil. Ein großer Erfolg war dies für die Jugendlichen, die ein großes Stück schlauer in Bezug auf die eigene berufliche Zukunft wieder die Rückreise nach Litauen antreten konnten. In der letzten Woche trafen sich die Initiatoren und Organisatoren dieser Maßnahme in Litauen (gemeinsam-fuer-menschen.net berichtete darüber: Link), um zu besprechen, wie man diese Aktion verstetigen kann und auch gegebenenfalls um eine Veranstaltung für deutsche Jugendliche in Litauen ergänzt. Weiterlesen

Es geht um Sucht: Erste Themen-Konferenz des Dialog-Projekts in Klaipeda

Klaipeda – Vom 11. bis zum 13. Oktober 2017 wird in der litauischen Hafenstadt Klaipeda die erste Themen-Konferenz im Dialog-Projekt der drei Diakonie-Landesverbände der evangelisch-lutherischen Nordkirche, gemeinsam mit Partnern aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Bulgarien, Kasachstan und dem russischen Oblast Sankt Petersburg organisiert. Es geht dabei um Sucht-Prävention und Rehabilitation. Verantwortlich für die Organisation der Konferenz ist Mindaugas Kairys, Pastor der Kirchengemeinde in Jurbarkas und Leiter des Diakonie-Landesverbands von Litauen. Weiterlesen

Projekt „Smalininkai“: Sozialstation mit Wohnmobilstellplatz

Fast tausend Kilometer weit von Weißrussland, durch Litauen bis zum Kurischen Haff fließt die Memel. Auf dem letzten Viertel markiert das geschichtsträchtige Gewässer dabei den Grenzverlauf zwischen Litauen und dem russischen Oblast Kaliningrad. Etwa ab Smalininkai wird der Fluss zur heutigen Staatsgrenze, der kleine Ort gilt als die einzige ehemals ostpreußische Kommune, die seit der Unabhängigkeit 1992 zu Litauen gehört. Weiterlesen

Ältere Beiträge